Restaurant

MENÜ

Kreative Balance zwischen regional und international

Verfeinerte „cuisine du terroir“ in edlem Design

Meine Leidenschaft fürs Kochen wird stets von der Harmonie zwischen der Kreativität in der Küche und dem Wohlbefinden am Tisch geleitet.

C/O RICARDA GROMMES

„Quadras“ versteht sich als Gourmet-Restaurant gehobenen Anspruchs mit designorientiertem Interieur. Im Restaurant mit maximal zwanzig Plätzen [das nur sechs Monate nach der Eröffnung mit einem Stern im Guide Michelin bedacht und zeitgleich im Restaurantführer Gault-Millau als „Entdeckung des Jahres“ gewürdigt wurde] speisen die Gäste in einem Ambiente aus hellen Farben und edlen Metallen. Mit einem ebenso ansprechenden wie entspannenden Ambiente für eine leichte, zeitgemäße Küche auf Basis hochwertiger Rohstoffe und wechselnder Kreationen.  Ein gediegenes Interieur, zu der die hier zelebrierte gastronomische Veredelung zwischen Klassik und Kreation in spannendem Kontrast steht.

Eine breit gefächerte Palette von ausgesuchten regionalen Erzeugnissen bis zu bewährten internationalen Produkten, verpackt in faszinierende Ideen. Edler Anspruch bei schlanker Karte – so der Grundgedanke von Ricarda Grommes, die Kochen und Speisen als emotionale Intuition sieht, von Sinnen und Sehnsüchten inspiriert. Und der vom Guide Michelin vor eineinhalb Jahren der erstmals verliehene Titel „Köchin des Jahres 2017“ [„Lady Chef“] zuerkannt wurde.

In der Küche, wie in allen Künsten, ist die Einfachheit der Ausweis der Perfektion.

JEAN BRILLAT SAVARIN (1755-1826) , französischer Autor, u.a. „La Physiologie du Goût“

Ausgeprägt – und für die zahlreiche Stammkundschaft erfreulich – ist zweifellos die Erkenntnis, dass Ricarda Grommes sich seit zwei Jahren auch in den eigenen vier Wänden in ihrem schöpferischen Temperament und in ihrem kreativen Elan treu geblieben ist. Ungeachtet aller (künftigen) gastronomischen Ambitionen!

Auf den Punkt abgeschmeckte Teller und bedingungslos frische Produkte
sind mir seit jeher eine Herzensangelegenheit.

C/O RICARDA GROMMES

NOTA BENE
Die ausgestellten Gutscheine behalten, sofern bis 28. Juli nicht in der Brasserie eingelöst, selbstverständlich ihre Gültigkeit nachfolgend im Restaurant.


Zur Person   [Ausbildung – Werdegang]          

**  Ricarda Grommes, geboren am 24. Februar 1984.

**  Grundausbildung in „Le Luxembourg“ in St.Vith bei Walter Schröder [2000-2003], nachfolgend an selber Stelle ein Jahr als Gesellin tätig [2003-2004].

**  Fortbildung [ein Jahr I 2004-2005] im „Le Clos Saint-Denis“ in Kortessem/Hasselt bei Zwei-Sterne-Koch Christian Denis.

**  Berufliche Tätigkeit über drei Jahre [2005-2008] in „Le Luxembourg“ in St.Vith bei Walter Schröder, inklusive Meisterbrief [2006].

**  Fortbildung [zwei Jahre I 2008-2010] im Drei-Sterne-Haus „Waldhotel Sonora“ in Dreis/Wittlich bei Helmut Thieltges.

**  Schritt in die Selbstständigkeit im Herbst 2010 in „Le Luxembourg“ in St.Vith, ihrem Ausbildungsbetrieb.

**  Inbetriebnahme des eigenen Restaurants im Frühjahr 2016 unter der Bezeichnung „Quadras“ in St.Vith [zunächst zweispurig als Restaurant-Brasserie, ab August 2018 nur noch als gastronomisches Restaurant].

Zur Karriere   [Auszeichnungen – Würdigungen – Specials]      

**  7. November 2016: Auszeichnung als „Entdeckung des Jahres“ vom Restaurantführer Gault-Millau

**  21. November 2016: Auszeichnung durch den Restaurantführer Guide Michelin mit einem Stern [Le Guide célèbre son raffinement des saveurs prononcées, ses assiettes visuellement et gustativement attractives ainsi que sa personnalité à travers ses préparations“] plus parallel Zuerkennung des erstmals verliehenen Titels „Köchin des Jahres 2017“ [„Lady Chef“ – Ce prix récompense „une personnalité et un engagement personnel hors du commun].

**  30. März 2017: Titelbilde auf der zweiten Ausgabe des „kleinen“ Guide Michelin „Les Femmes chefs“ / „De vrouwelijke chefs“, der neben Ricarda Grommes die weiteren vier belgischen Sterne-Köchinnen präsentiert, namentlich: Arabelle Meirlaen, Isabelle Arpin, Stéphanie Thunus und Lydia Glacé. Ein Quintett, das gemeinsam mit der Luxemburger Kollegin Leo Linster nach Reims eingeladen war, wo am Sitz von „Veuve Clicquot“, dem Sponsor der Sonderveröffentlichung, neben der Pressepräsentation ein zwangloses Fotoshooting anberaumt

**  6. November 2017: Bestätigung bei Gault-Millau durch einen zusätzlichen Punkt fürs Restaurant auf nunmehr 15/20 zuzüglich drei „toques“, also Kochmützen [Malgré toute l’attention dont notre Découverte de l’année 2017 a été l’objet et la pression que cela implique, Ricarda Grommes s’y entend à envoyer des assiettes qui dénotent par leur finesse, leur pureté et leurs associations de saveurs. Un point supplémentaire amplement mérité cette année“]

**  20. November 2017: Bestätigung des Stern durch den Guide Michelin [Einige feine Details sorgen dafür, dass sich die Aromen auf elegante, natürliche Art verbinden. Kreativität und Raffinesse zeichnen dieses Haus aus, in dem köstliche Genüsse auf Sie warten“].

Ricarda Grommes, Esther Schmidt, Anne Schäfer, Julia Wansart, Saskia Schmitz, Kenneth Dhur, Patrick Majeres und Kevin Ohles.

adminRestaurant