„QUADRAS“ SCHLIEßT BRASSERIE-BETRIEB ENDE JULI

Werte Gäste!

Nach langer, eingehender Überlegung haben wir uns dazu entschlossen, zum 28. Juli diesen Jahres im „Quadras“ den Brasserie-Betrieb einzustellen.

Beide Einrichtungen in der bisher gewünschten Qualität und Vielfalt zu führen, erfordert in der Küche wie im Service einen sehr hohen Zeit- und Personalaufwand.

Aufgrund der großen Nachfrage wird es auch organisatorisch immer schwieriger, die Gäste beiderseits, in Restaurant wie Brasserie, in der erwarteten Form und Wertigkeit zu bedienen.

Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie für diese Entscheidung Verständnis aufbringen würden.

Bis Ende Juli werden wir mit der gewohnten Kreativität weiter für Sie in der Brasserie auftischen.

Über dieses Datum hinaus wäre es schön, wenn wir Sie als Gäste in unserem Restaurant begrüßen dürften.

Ricarda, Kevin & Team

Mai 2018

quadras-div100

NOTA BENE
Die ausgestellten Gutscheine behalten, sofern bis 28. Juli nicht in der Brasserie eingelöst, selbstverständlich ihre Gültigkeit nachfolgend im Restaurant.


Kulinarische Leidenschaft entfachen

Ricarda Grommes zelebriert bewährte Kunst in neuem Ambiente

quadras-div100

Kochen ist für mich höchster Ausdruck meiner Lebensphilosophie und Lebensfreude. In meiner Küche kann ich meine ganze Kreativität entfalten.

C/O RICARDA GROMMES

michelin_stern_de

Zwei Grundsätze, die den gastronomischen Leitgedanken im Restaurant-Brasserie „Quadras“ in St.Vith nachdrücklich prägen. Hier kocht Ricarda Grommes seit genau zwei Jahren definitiv am eigenen Herd. Der Name des Hauses war damals neu, nicht aber die Person, die dahintersteht. Immerhin genießt Ricarda Grommes mit ihren heute vierunddreißig Jahren nicht nur in der Gastronomieszene in Ostbelgien, sondern längst auch darüber hinaus allseits hohes Ansehen.

Ihre Grundausbildung absolvierte die Eifelerin bei Walter Schröder in „Le Luxembourg“ in St.Vith. Berufliche Herausforderungen suchte Ricarda Grommes (die in der Zwischenzeit zudem ihr Diplom als Meister erworben hatte) aber auch anderswo. So zunächst ein Jahr lang im vormaligen „Le Clos Saint-Denis“ in Kortessem unweit von Hasselt bei Zwei-Sterne-Chef Christian Denis, wo sie vornehmlich als „garde-manger“ im Einsatz war. Später folgten zwei Jahre im Drei-Sterne-Haus „Waldhotel Sonnora“ in Dreis/Wittlich, wo sie unter Helmut Thieltges weitere wertvolle Erfahrungen als „garde-manger“ und „poissonnier“ sammeln konnte.

Den Schritt in die Selbstständigkeit ging Riccarda Grommes  im Herbst 2010 in „Le Luxembourg“ in St.Vith, wo sie sich – in der Nachfolge von Walter Schröder – über fünfeinhalb Jahre einen geschätzten Namen machte und sich eine überregionale Kundschaft „erkochte“.

Im Frühjahr 2016 folgte, gemeinsam mit ihrem Mann Kevin Ohles, die Eröffnung eines eigenen Hauses in St.Vith: „Quadras“, gelegen am Kreisverkehr in der Malmedyer Straße, am Tor zur Stadt. Nach intensiven Planungen (gerade mit Blick auf die bis dahin in „Le Luxembourg“ bewährte zweispurige Philosophie) und aufwendigen Um- und Ausbauten präsentieren sich Restaurant und Brasserie den zahlreichen Gästen seit nunmehr zwei Jahren in einem Look zwischen Design und Klassik.

RESTAURANT

Im Restaurant mit zwanzig Plätzen speisen die Gäste in einem Ambiente aus hellen Farben und edlem Metallen. Ein gediegenes Interieur, zu der die hier zelebrierte gastronomische Veredelung zwischen Klassik und Kreation in wohl mundendem Kontrast steht.

Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, ist bleibend.

JOHANN WOLFGANG VON GOETHE (1749-1832) , Deutscher Dichterfürst

Unser Team freut sich, Sie in unserem Hause willkommen zu heißen.

adminHome