Kulinarische Leidenschaft entfachen

Ricarda Grommes zelebriert bewährte Kunst in neuem Ambiente

quadras-div100

Kochen ist für mich höchster Ausdruck meiner Lebensphilosophie und Lebensfreude. In meiner Küche kann ich meine ganze Kreativität entfalten.

C/O RICARDA GROMMES

michelin_stern_de

Zwei Grundsätze, die den gastronomischen Leitgedanken im neuen Restaurant-Brasserie „Quadras“ in St.Vith/Ostbelgien nachdrücklich prägen. Hier kocht Ricarda Grommes definitiv am eigenen Herd. Standort und Name des Hauses sind neu, nicht aber die Person, die dahintersteht. Immerhin genießt Ricarda Grommes mit ihren zweiunddreißig Jahren nicht nur in der Gastronomieszene in Ostbelgien, sondern längst auch darüber hinaus allseits hohes Ansehen.

Gelegen ist „Quadras“ am Kreisverkehr in der Malmedyer Straße, quasi am Tor zur Stadt. Nach intensiven Planungen und aufwendigen Um- und Ausbauten präsentieren sich Restaurant und Brasserie unter Leitung von Ricarda Grommes und Kevin Ohles den zahlreichen Gästen seit Frühjahr 2016 in einem Look zwischen Design und Klassik.

Am neuen Standort gibt sich „Quadras“ weiterhin „zweispurig“, womit die Küchenchefin die bewährte Philosophie aus fünfeinhalb Jahren in „Le Luxembourg“  bewusst fortschreibt. Im Restaurant mit zwanzig Plätzen speisen die Gäste in einem Ambiente aus hellen Farben und edlen Metallen. Ein gediegenes Interieur, zu der die hier zelebrierte gastronomische Veredelung zwischen Klassik und Kreation in wohl mundendem Kontrast steht.

Die Brasserie mit rund dreißig Plätzen präsentiert sich dagegen in luftig-frischem Bistro-Design mit gemütlichen Bänken in zeitloser Eleganz. Eingeladen wird hier zu leichter Küche, bevorzugt saisonal ausgerichtet und immer wieder angereichert mit spannenden kulinarischen Entdeckungen.

BRASSERIE

Die Brasserie mit rund dreißig Plätzen präsentiert sich in luftig-frischem Bistro-Design mit gemütlichen Bänken in zeitloser Eleganz. Eingeladen wird hier zu leichter Küche, bevorzugt saisonal ausgerichtet und immer wieder angereichert mit spannenden kulinarischen Entdeckungen.

RESTAURANT

Im Restaurant mit zwanzig Plätzen speisen die Gäste in einem Ambiente aus hellen Farben und edlem Metallen. Ein gediegenes Interieur, zu der die hier zelebrierte gastronomische Veredelung zwischen Klassik und Kreation in wohl mundendem Kontrast steht.

Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, ist bleibend.

JOHANN WOLFGANG VON GOETHE (1749-1832) , Deutscher Dichterfürst

Unser Team freut sich, Sie in unserem Hause willkommen zu heißen.

adminHome